R u n d b r i e f e
»
Sambia Projektupdate 5.11.2022
    Autor:Werner Huber
    Datum:05.11.2022 21:51:21

Sambia Förderverein e.V. Rundbrief:
Sambia-News 5.11.2022

Liebe Mitglieder und Freunde des Sambia-Fördervereins,

Aus Kindern werden Leute, besser gesagt aus Waisenkindern Bewohner Sambias, die wichtiger Teil der Gesellschaft sein werden. Die jungen Leute auf dem obigen Bild feiern gerade den Abschluss (Graduation) der Chreso Universität. Bei dieser Feier vor wenigen Wochen war auch die Vize Präsidentin von Sambia, Mutale Nalumango anwesend.

Diese ehemaligen Fountain Gate Kinder sind Jacob (links), der Hotelfachkraft studiert hat und Thomas und Theresa, die zu Clinical Officers ausgebildet wurden. Die beiden arbeiten künftig in einer Chreso Ambulanz in Lusaka. Die drei jungen Leute haben an Pastor Reutter und seine Frau folgenden Brief gemeinsam geschrieben. Ich gebe diesen hier wörtlich an Sie weiter, weil wir und Sie diesen Dreien den Aufenthalt in Fountain Gate und das Studium mit ermöglicht haben. Ich hoffe, Sie können den Brief verstehen, aber wenn ich es übersetzen würde, wäre der etwas unbeholfene Dank schon verfälscht..

„It is with great appreciation as we write this letter to you. We want to say thank for everything you did for us from the time we came to fountain gate home. It all began at fountain gate, the free education, the food and shelter to mention a few. We never take all the above mentioned for granted, because we know it is not easy to raise a child from their younger age to an older age. From the button of our hearts, thank for everything because you have made us what we are today. In all honest, no amount of words or feelings can express how grateful we are for the support and love you rendered to us.“

Auch in der von uns gebauten und aktuell unterstützten Mubuyu Mädchschule gab es im Oktober 2022 viele Abitur-Abschlüsse.

Die beiden Dinge, die mich z.Zt. am meisten bewegen und beschäftigen sind der laufende Neubau der Schule in Fountain Gate und der BMZ-Antrag für die Finanzierung eines Krankenhausbaus in Livingstone.

Der Schulbau läuft etwas zäher als geplant. Ende des Jahres sollte der größte Teil des Rohbaus fertig sein. Wir tun unser bestes, allerdings gibt es in Sambia ähnlich wie bei uns z.Zt. Lieferprobleme bei Baustoffen. Auch gibt es Probleme mit den Finanzen. Die Währung ist weiter verfallen. Für 1.000 € bekommt man im Land nur noch 15.000 Kwacha, bei der Planung waren es noch 20.000. In diesem und nächsten Jahr stehen dem Projekt je 130.000 € zur Verfügung, natürlich ein Riesenproblem, wenn entgegen der Planung 25% weniger Geld für den Bau zur Verfügung steht, obwohl die Baustoffe teurer werden. Ich hoffe auf Spenden zur Weihnachtszeit, damit ich mit zusätzlichen Mitteln helfen kann. Gott kennt die Lösung schon! Vielen herzlichen Dank für die Sonderspenden, die bereits eintrafen.

Für den Krankenhausbau in Livingstone will das BMZ 200.000 € zur Verfügung stellen, 100.000 € wird voraussichtlich die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung dazu geben und 100.000 von Sambia-Förderverein und Chreso. So kommen 400.000 € für den ersten Bau-Abschnitt des Krankhenhaus zusammen. Ich bin gerade dabei, den Antrag zu stellen. Bauzeit 1.7.2023 bis 31.12.2025. Das Gebäude wird zweistöckig je 250 m², also mit 500 m² Nutzfläche gebaut. Es gibt inzwischen einen Architektenplan. Schwerpunkt der überwiegend ambulant arbeitenden Einrichtung wird Gynäkologie, Entbindung, Kinderheilkunde, Akutkrankheiten, Diagnostik. Für sichere Entbindungen, Förderung von Mutter- und Kindgesundheit gibt es einen großen Bedarf.

Trotz der Herausforderung mit dem Schulbau haben wir es in diesem Jahr bisher geschafft, monatlich weiter 10.000 € für die Projekte Mubuyu Mädchenschule, Fountain Gate, Tageskinder Fountain Gate und Hungerhilfe zu überweisen. Lebensmittel werden an Bedürftige verteilt in Kabwe, Livingstone, Siavonga und an mehreren Stellen im Großraum Lusaka.
Den nächsten Rundbrief erhalten nur alle diejenigen, die im laufenden Jahr gespendet haben, zusammen mit der Spendenbestätigung, dem Jahresbericht und einem aktuellen Foto.

Alles Gute und herzliche Grüße, Ihr Werner Huber, Vorsitzender