R u n d b r i e f e
»
Hilferuf 10.1.2016
    Autor:Werner Huber
    Datum:16.01.2016 19:45:51

Sambia Förderverein e.V. Rundbrief:
Rundbrief vom 10.1.2016

Wasser für die Mubuyu-Mädchen!

Liebe Partner unserer Sozialarbeit in Sambia,

ich erinnere nicht, schon einmal einen ähnlichen Aufruf gemacht zu haben, doch heute komme ich mit einer großen Bitte auf Sie zu. Unsere Partner in Sambia sind in einer schwierigen Notlage. In der Mubuyu-Schule am Karibasee ist es zu einem akuten Wassermangel gekommen, der den gesamten Schulbetrieb infrage stellt. In den letzten Jahren war das Wasser für die Einrichtung dem See mit einer Pumpe und Rohren entnommen worden. Durch extrem wenig Regen ist der Wasserspiegel trotz Regenzeit nun so stark abgesunken und das Wasser so weit entfernt, dass es unmöglich ist, dieses weiter aus dem See zu pumpen.

Heute erhielt ich von Pastor Reutter folgenden Brief:

…“Leider haben wir auch im neuen Jahr so gut wie keinen Regen. ……Normalerweise steigt der Was-serspiegel des Kariba See's um diese Zeit. Auch in einem normalen Jahr dauert es ca. 3 Monate, bis der Wasserspiegel wieder auf den Normalstand kommt. In diesem Jahr fällt der Spiegel dagegen weiter ab. Wir können nun kein Wasser mehr aus dem See pumpen, weil es einfach zu weit weg ist und unsere Pumpe das nicht mehr verarbeitet.“…..

Die Situation ist so dramatisch, dass überlegt wurde, ob das Internat und die Schule vorübergehend geschlossen werden müssen. Gerade in einem warmen Land ist ausreichend Wasser extrem wichtig. Zusammen mit Pastor Reutter habe ich beschlossen, eine Firma mit dem Bau eines Brunnens zu beauftragen. Bei dem dortigen felsigen Boden ist dies sehr aufwändig. Die Gesamtkosten werden sich bei etwa 8500 € bewegen. Damit könnte die gesamte Einrichtung wieder mit ausreichend Wasser versorgt werden. Ich habe Pastor Reutter mitgeteilt, dass ich hoffe, das nötige Geld zusammen zu bekommen. Wir müssen schnell handeln, denn nun beginnt das neue Schuljahr und die Mädchen kommen deshalb aus den Ferien zurück. Die Wasserqualität wird durch den neuen Brunnen künftig noch besser sein.

Wer kann helfen??

Spenden bitte mit dem Vermerk „Wasser für Mubuyu-Kinder“

Viele Grüße, Ihr Werner Huber, Vorsitzender